START  |  LEISTUNGEN  |  PREISE  |  REFERENZEN  |  BESTELLUNG

Täglich frischeste Werbung!

2.

Erste Schritte

   

Das richtige Format

 
   

Wie Sie das richtige Format auswählen, hängt im wesentlichen davon ab, wo Sie Ihren Banner einsetzen werden. Erfolgt der Einsatz auf einer fremden Seite, so gibt der Seitenbetreiber in der Regel das Format vor, welches er bereit ist, auf seiner Seite einzusetzen. Fragen Sie daher nach den Spezifikationen des Betreibers um sicher zu gehen, dass Sie das richtige Format erstellen bzw. erstellen lassen.

Bei Partnerprogrammen legen Sie i.d.R. selber fest, mit welcher Anzahl und welchen Formaten von Bannern Sie Ihre Werbekampagne starten. Beachten Sie hierbei, dass Sie immer mind. fünf verschiedene Standardformate vorhalten sollten, um möglichst viele Werbepartner für sich zu gewinnen. Je mehr Formate, desto mehr Vielfalt und umso variabler der Einsatz.

       
   

Die richtige Dateigröße

 
   

Auch hier gilt, werben Sie direkt auf Seiten anderer, so erhalten Sie Angaben zu der maximalen Dateigröße vom Betreiber der Seiten. Je größer die Dateigröße, desto länger die Ladezeiten. Ein Banner, der zu lange geladen werden muss, wird unter Umständen überhaupt nicht gesehen, da der Besucher der Seite vielleicht bereits weiter geklickt hat.

Beachten Sie, dass Ihnen mit Ihrem Banner u.U. nur Bruchteile einer Sekunde zur Verfügung stehen um den User zum Klicken zu bewegen. Natürlich möchten Sie ansprechende Banner, doch muss das Design in einem sinnvollen Verhältnis zur Dateigröße stehen - es gilt: "form follows function" (zu Deutsch: Zweck kommt vor Aussehen).

Manchmal werden wir mit Wünschen konfrontiert, die nicht realistisch sind. So ist auf einem Banner im Format 468x60 Pixel keine spielende Bigband mit Feuerwerk und einer Torte aus der ein Clown springt realisierbar, der auch noch Ihre Produkte in den Händen hält. Nicht der Banner verkauft Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung, sondern die Seite, mit die der Banner verlinkt ist.

       
   

Animiert oder starr

 
   

Wie zuvor beschrieben sind Animationen nicht immer sinnvoll. Grundsätzlich dient eine Animation in einem Banner der Aufmerksamkeitserzeugung. So richtet ein User grundsätzlich sein Augenmerk auf eine Bewegung innerhalb einer Seite, die sonst starr ist. Findet sich Ihr Banner auf einer Seite wieder, die überall Animationen oder andere Banner mit Animationen enthält, wird Ihr Banner unter Umständen nicht in der Wahrnehmung durch eine Animation unterstützt. Animationen werden dann als störend empfunden, da der Sinnesreiz zu hoch ist.

Oft werden Animationen heute auch dafür genutzt, den Informationsgehalt eines Banners zu erhöhen. So wird versucht, ein Produkt im Banner ausführlicher zu beschreiben und da i.d.R. der Platz nicht ausreicht, werden wechselnde Texte eingeblendet. Dieses können wir nicht empfehlen. User wollen Banner nicht "lesen" müssen, sondern der erste Eindruck muss bewirken, dass der User klickt, weil er sich für das interessiert, was sich "hinter dem Banner" verbirgt. So heißt es auch hier "weniger ist manchmal mehr".

ZUM TEIL 1

  ZUM TEIL 3

       

24 Stunden-Service* | Update-Service | Beratungsservice | 24 / 7 Support-System
 

KONTAKT | IMPRESSUM | AGB |

©
1Banner.Team Worldwide